Montag, 5. Juni 2017

Visnjan - Viznjan - Visignano

Visnjan ist eine Kleinstadt in Istrien mit um die 700 Einwohnern auf 244 m Höhe. Sie wäre für mich unbekannt, wenn nicht unsere Radausfahrten meistens über Visnjan führen würden.


Der Blick vom Berg des alten Stadtteils erstreckt sich über die grünen Felder und die fruchtbaren Weinreben bis zur Meeresküste nach Poreč, Tar.


Jeden letzten Donnerstag im Monat findet im Kastanien-Wald vor dem Friedhof Viznjan der Bauernmarkt statt



Die alles überragende Pfarrkirche  St. Quiricus und Julita wurde 1833 erbaut, ein monumentales klassizistisches Bauwerk. Der weithin sichtbare Glockenturm stammt aus dem Jahr 1772. 


An der Hauptstraße steht die Kapelle des hl. Antonius des Einsiedlers, ein gotisches Bauwerk, datiert aus dem 15. Jh. mit Wandgemälden des Meisters Dominik aus Udine aus dem 16. Jh. Die Kirche birgt eine glagolitische Inschrift (1550) und eine Reihe glagolitischer Malerei aus dem 16. und 17. Jh. 


Die letzten mächtigen istrianischen Boskarin- Rinder werden hier gezüchtet.


Dieser alte Pflug mit den Metall-Rädern hat es mir angetan. Eine faszinierende Technik.





Keine Kommentare:

Kommentar posten